Erwachsene mit Legasthenie oder Dyskalkulie

Auch nach der regulren Schulzeit ist die Legasthenie bzw. Dyskalkulie nicht vorbei. Es gibt eine groe Anzahl Erwachsener, die zwar trotz ihrer Legasthenie oder Dyskalkulie die Schule gemeistert haben, aber zum Beispiel mit ihrem langsamen Lesen, fehlerhaften Schreiben oder mit dem schlechten mathematischem Umgang unzufrieden sind.

Im blichen Alltag, im Berufsleben oder auch auf weiterfhrenden Schulen und im Studium trifft man auf Texte und Zahlen, es muss gelesen und selber geschrieben werden. Da die Legasthenie als auch die Dyskalkulie genetisch bedingt sind, "wachsen sie sich nicht aus". Wer also betroffen ist, bleibt ein Leben lang legasthen/dyskalkul, die Legasthenie bzw. Dyskalkulie knnen aber berwunden werden.

Der Bedarf an Information, Aufklrung und Gesprchsaustausch ist bei den erwachsenen Betroffenen sehr gro. Fr sie ist es deshalb entscheidend, welche speziellen Hilfen sie auch nach der Kinder- und Jugendzeit, also speziell auch im Erwachsenenalter noch erhalten knnen.

Mit einem gezielten und individuellen Training kann sich deshalb auch der Erwachsene mit Buchstaben oder Zahlen zurechtfinden.